Home  |
  Winzer  |
  Kellerkurier  |
  Termine  |
  Philosophie

Ihr Konto |  Warenkorb   |  Kasse         

   Weine 
  Winzer 
    SELEZIONEVINI   Empfehlungen  
 
 
Newsletter
> bestellen

Unser Katalog
> bestellen

Preisliste
> downloaden

Unsere Empfehlung:

Sancerre "Silex"


Sonderofferten
> anzeigen

 
 
 
Frankreich - Loire - DELAPORTE, Domaine Matthieu

Mit der Domaine Delaporte, gelegen in Chavignol (einem der besten Terroirs der Appellation), stellen wir Ihnen eine der spitzen Domainen der gesamten Region vor.

Sancerre, das ist einer der klangvollen Namen unter den Weißweinen Frankreichs. Wie so oft liegen aber gerade hier Licht und Schatten eng beieinander. Seinem klangvollen Namen haben wir es auch zu verdanken, dass die Zahl der qualitativ wirklich herausragenden Weine heute verschwindend gering ist, denn allzu leicht verkaufen sich auch die mittelmäßigen Sancerre, vor allem in Übersee. Einen Sancerre zu finden, der seinem Namen alle Ehre macht, das ist deshalb gar nicht so einfach.

Sancerre liegt im Norden an der Loire und profitiert vom einem kühlen Klima, der Boden besteht vorwiegend aus Kreide, ebenso wie in der Champagne oder im Chablis. Seit dem Jahrgang 2010 ist Matthieu Delaporte für die gleichnamige elterliche Domaine verantwortlich. Ein Spaziergang mit ihm durch seine Weinberge zeigt einem unmittelbar, worin er sich von den meisten seiner Kollegen unterscheidet. Der Boden in seinen Weinbergen ist locker, Kräuter und Blumen gedeihen in seinen Lagen, wo diese bei seinen Nachbarn mittels Herbiziden weggespritzt wurden. Ökologische Weinbergsarbeit nicht des Namens wegen, sondern weil sie letztendlich auch DER Schlüssel zur einer besseren Qualität, zu einem feineren und natürlicheren Geschmack der Weine ist, so erklärt Matthieu Delaporte seine Philosophie. Sein Ziel ist es, auf natürliche Art und Weise gesunde Trauben zu gewinnen, die über eine perfekte Balance zwischen Fruchtreife und Säure verfügen, was sich final in einer perfekten Harmonie in den Weinen ausdrückt. Und genau die hat uns bei den Sancerre von Matthieu Delaporte so begeistert. Nur ganz selten haben wir Sancerre-Weine im Glas gehabt, bei denen die Aromatik der Rebsorte Sauvignon Blanc so fein und elegant (eben nicht laut), so seidig und klar ist, wie bei den Weinen von Matthieu Delaporte. Die Textur am Gaumen ist absolut edel, perfekt ist die Balance zwischen Frische und Frucht. Bei diesem Sancerre wird eindrücklich klar, warum gerade Sancerre als das weltweit beste Terroir für die Rebsorte Sauvignon Blanc gehandelt wird.

Matthieu Delaporte kann sich darüber freuen, dass seine Weinberge im Dorf Chavignol liegen. In einem schmalen Tal liegen die Reben hier an steilen Hängen, der karge Kreideboden ist von einem nur wenige zehn Zentimeter starken Mutterboden bedeckt. Versteinerte Austernschalen erinnern daran, dass hier einst ein Urmeer lag. Die steilen Lagen und das schmale Tal von Chavignol begünstigen zudem ein besonderes Mikroklima. Der mineralische, kreidehaltige Boden macht die Weine einerseits schlank, verleiht ihnen gleichzeitig etwas besonders Edles und sorgt für eine natürlich Frische. Dank des warmen Mikroklimas von Chavignol erhält diese Mineralik hier eine perfekte Balance.

Eine naturnahe, biologische Bewirtschaftung der Weinberge ist wie bereits erwähnt für Matthieu Delporte selbstverständlich, aber auch im Keller arbeitet er absolut schonend und natürlich. Die handverlesenen Trauben werden sanft im Champagnerverfahren im Ganzen gepresst und vergären anschließend ganz langsam auf den eignen, wilden Hefen. Sie reifen je nach Weinberg im Stahltank, aber auch in 1500 Liter Fässern, die besten Trauben in 500 Liter Fässern. Dort liegen sie bis kurz vor der Abfüllung auf den eignen, wilden Hefen, was sie zum einen reduktiv hält, ihnen zudem eine besondere Komplexität verleiht. Geschwefelt wird ausschließlich vor der Abfüllung mit minimalen 20mg pro Liter.

Neben seinem weißen Sancerre pflegt Matthieu Delaporte darüber hinaus aber auch die Tradition des roten Sancerre, der aus der Rebsorte Pinot Noir gewonnen wird. So wie wir von seinen Weißweinen begeistert sind, so haben uns seine roten Sancerre regelrecht vom Hocker gehauen. Wir haben es ehrlich gesagt nicht für möglich gehalten, dass die Appellation Sancerre Pinot Noir von einer Güte hervorbringen kann, die den feinsten Burgundern in nichts nachsteht. Matthieu Delaporte hat uns eines Besseren belehrt! Der Boden mit seinem hohen Kreideanteil sorgt für eine Finesse, welche an feinste Volnay erinnert. Matthieu Delaporte vinifiziert seine Rotweine ganz im burgundischen Stil. Die Trauben werden je nach Jahrgang nur teilweise entrappt und als ganze Beeren im offenen Bottich schonend vergoren. Die Extraktion ist sehr behutsam, der Most wird vorwiegend überspült und kaum untergetaucht. Der Ausbau erfolgt in Barriques burgundischer Herkunft, abgefüllt wird ohne Filtration. Was hierbei heraus kommt sind atemberaubend feine und subtile Pinot Noirs mit großer innerer Dichte, wunderbar präziser Mineralität und wahrer Klasse. Ein Muss für jeden Burgunderliebhaber!

Inzwischen ist auch die internationale Presse auf Matthieu Delaporte aufmerksam geworden. In der großen Sancerre-Verkostung der Zeitschrift „La Revue du Vin France“ belegten sein 2014er Sancerre „Monts Dames“ und sein roter 2014er Sancerre rouge „Culs de Beaujeu“ jeweils höchste Punktzahlen.

Link zum Hersteller: http://www.domaine-delaporte.com/fr/

 
 
 Winzer ↓   Art   Weine   Preis   Bestellen 
DELAPORTE, Domaine Matthieu  Weißwein 2016 Sancerre "Chavignol"
(0.75 l. Flasche)
    15.80 EUR
pro l: 21.07 EUR
z.Zt. nicht lieferbar
  Rotwein 2015 Sancerre rouge "Silex"
(0.75 l. Flasche)
    22.00 EUR
pro l: 29.33 EUR
In den Korb 
  Weißwein 2016 Sancerre "Silex"
(0.75 l. Flasche)
    22.00 EUR
pro l: 29.33 EUR
In den Korb 
  Rotwein 2015 Sancerre rouge "Cul de Beaujeu"
(0.75 l. Flasche)
    29.80 EUR
pro l: 39.73 EUR
In den Korb 
  Weißwein 2016 Sancerre "Les Monts Damnés"
(0.75 l. Flasche)
    29.80 EUR
pro l: 39.73 EUR
In den Korb 
angezeigte Produkte: 1 bis 5 (von 5 insgesamt) Seiten:  1 
 
 
 

Sprachen
Deutsch English

Impressum   |   Nutzungsbedingungen  |   Liefer- und Versandkosten   |   Unsere AGB's   |   Datenschutz  |   Kontakt  |   Öffnungszeiten und Anfahrt

© VINISÜD 2005-2012  |   Letzte Änderung: 16.12.2017