Home  |
  Winzer  |
  Kellerkurier  |
  Termine  |
  Philosophie

Ihr Konto |  Warenkorb   |  Kasse         

   Weine 
  Winzer 
    SELEZIONEVINI   Empfehlungen  
 
 
Newsletter
> bestellen

Unser Katalog
> bestellen

Preisliste
> downloaden

Unsere Empfehlung:

Sancerre "Silex"


Sonderofferten
> anzeigen

 
 

 
Österreich - Kamptal - GOBELSBURG, SCHLOSS
2015 Grüner Veltliner Kamptal Reserve "Renner" 1. Lage 21.00 EUR
0.75 l. Flasche  pro l: 28.00 EUR
Alle Preise inkl. 19% MWSt. und zzgl. Versandkosten

Art: Weißwein

Rebsorte: Grüner veltliner

Alkoholgehalt: 13,5 %

Restzucker <  1 g/l

Trinken: jetzt - 2025

Verschlussart:  Naturkork

Gesetzliche Angaben: enthält Sulfite



  Grüner Veltliner Kamptal Reserve "Renner" 1. Lage
Abbildung und Jahrgang beispielhaft
 
Michael Mossbrugger: "Der Boden am Fuße des Gaisbergs wird zunehmend lössiger und tiefgründiger, wobei sich an vielen Stellen auch sandige und steinige Stellen finden. Geologisch finden sich hauptsächlich Ablagerungen des Gaisbergs wieder (Gföhler Gneis). Der Weingarten dürfte aus den 50er Jahren stammen und mit sehr authentischen Veltliner Stöcken bepflanzt sein, was sich auch im Charakter bemerkbar macht."
 
VIKTOR SIEGL: Überschwängliche Frucht à la Multivitaminsaft sowie etwas geriebene Nüsse, beschreibt einen weiten Bogen und geht sofort in die Tiefe; substanzreich und fruchtsüß, aber auch sehr lebhaft, mineralisch-salzige Untertöne vor dem langen Nachhall, wiederum eine Bank.

VINARIA: 4 Sterne/Top Ten - Multivitaminsaft und geriebene Nüsse, beschreibt einen weiten Bogen, substanzreich und fruchtsüß, lebhaft und lang, wieder eine Bank.

WEINCHAMPION: 1. Platz in der Kategorie Grüner Veltliner Kamptal DAC Reserve

A LA CARTE: 93 Punkte

GAULT MILLAU: 17 Punkte - 3 Trauben
 
Dieses Produkt haben wir am Dienstag, 04. November 2014 in unseren Katalog aufgenommen.
 
 
 

Sprachen
Deutsch English

Impressum   |   Nutzungsbedingungen  |   Liefer- und Versandkosten   |   Unsere AGB's   |   Datenschutz  |   Kontakt  |   Öffnungszeiten und Anfahrt

© VINISÜD 2005-2012  |   Letzte Änderung: 12.12.2017