Home  |
  Winzer  |
  Kellerkurier  |
  Termine  |
  Philosophie

Ihr Konto |  Warenkorb   |  Kasse         

   Weine 
  Winzer 
    SELEZIONEVINI   Empfehlungen  
 
 
Newsletter
> bestellen

Unser Katalog
> bestellen

Preisliste
> downloaden

Unsere Empfehlung:

Douro Rosé "Apegadas"


Sonderofferten
> anzeigen

 
 
 
Aktuelle Meldungen:
Wir waren für Sie unterwegs...


Es mag auf den ersten Blick so ausgesehen haben, als ob es ruhig zugeht bei VINISÜD. Wir können Ihnen versichern, dieser Blick täuscht.


Bis in den Mai hinein waren wir regelmäßig unterwegs, um unsere Winzer zu besuchen und vor Ort die neuen Jahrgänge zu verkosten. Der regelmäßige Kontakt zu unseren Winzern ist für uns essentiell, denn nur so können wir es schaffen auch von raren und weltweit gesuchten Weinen möglichst große Mengen für Deutschland zu sichern.

Vor allem aber unsere Neuentdeckungen haben viel Zeit in Anspruch genommen, schließlich wollen wir es hier genau wissen. Die Messlatte für ein neues Weingut liegt bei uns schließlich sehr hoch, nicht zuletzt dank des hohen Anspruchs von ihnen, unseren Kunden. Und so freuen wir uns Ihnen heute, nach zahlreichen Reisen und Verkostungen einige Neuzugänge ankündigen zu können.

Aus Spanien haben wir zwei Bodegas neu aufgenommen, zwei kleine, fast winzige Weingüter mit ganz wunderbaren Weinen, die 4 Monos und Laventura. Bei unserer Reise nach Spanien im vergangenen Jahr haben wir erfahren dürfen, dass auch hier eine junge, bestens ausgebildete Winzergeneration in vielen Regionen das Ruder übernommen hat. Ihr Fokus liegt in den Weinbergen, alte Rebsorten zu bewahren und die Besonderheiten des jeweiligen Terroirs herauszuarbeiten. Weniger Barriques, weniger Alkohol und eine sanftere Extraktion, um so delikate Weine zu gewinnen, die auf natürliche Weise ihre Herkunft widerspiegeln, so lautet das Motto dieser neuen Winzergeneration. In unserem neuen Keller Kurier stellen wir Ihnen unsere zwei schönsten Neuentdeckungen vor.

Frankreich: Schon seit langem haben wir ein Augenmerk auf Muscadet de Sèvre et Main, dem Weißweinklassiker von der Loire schlechthin. Mit der Domaine de la Pépière stellen wir Ihnen ein Weingut vor, welches dem einst so hohen Renommee dieser Weine wieder vollends gerecht wird. Auch im Burgund haben wir zwei neue Weingüter neu ins Sortiment aufgenommen, dazu aber mehr im Herbst in unserer alljährlichen Burgunder-Offerte.

Italien: Wer liebt sie nicht, die Italienische Lebensart. Mit einem Glas Lugana kann man diese auch ein wenig nach Deutschland holen. Nur sind inzwischen die meisten Lugana zu einem Primärfruchtbetonten Allerweltswein mutiert. Bei Alessandro Cutolo haben wir einen Lugana gefunden der noch richtig trocken und im Trunk schlank und frisch ist. Aus dem Piemont kommen zudem zwei neue Weingüter ins Sortiment, hierzu mehr im Juli.

Deutschland: Wasenhaus nenn sich das neue Weingut, man kann auch sagen Projekt welches Christoph Wolber und Alexander Götze im Badischen ins Leben gerufen haben und welches die Herzen aller Burgunderliebhaber höher schlagen lässt. Es ist hier nicht allein ihr erster Jahrgang, der inzwischen deutschlandweit von sich reden macht, sondern vielmehr die Aussicht auf das was wir in Zukunft von den beiden noch erwarten dürfen, schließlich bringen sie zusammen mehr als 10 Jahre Erfahrung aus Burgund mit.

Sie sehen, wir waren fleißig unterwegs um weiter am Profil unseres Weinsortimentes für Sie zu feilen. In diesem Sinne freuen wir uns mit Ihnen auf viele neue und spannende Weinerlebnisse.

Ihr Norbert Ehret & das VINISÜD-Team



... zum Anfang


Der neue Kellerkurier Mai / Juni 2018 ist online






Keller Kurier Mai / Juni 2018 als pdf
Die Weine vom KellerKurier im Webshop
... zum Anfang


Die neuen Weine im Überblick



Deutschland
Weingut Luckert I Franken
Michael & Thomas Andres I Pfalz
Weingut Katja & Jens Bäder I Rheinhessen

Österreich
Weingut Judith Beck I Burgenland
Weingut Lacker Tinnacher I Steiermark
Schloss Gobelsburg I Kamptal

Italien
Azienda Agricola Marangona I Lugana
Azienda Agricola Pietro Zanoni I Valpolicella

Frankreich
Domaine Albert Boxler I Elsass
Domaine de la Pépière I Loire
Domaine Elodie Balme I Südliche Rhône
Château de Valflaunès I Languedoc
Domaine Saint Sylvestre I Languedoc
Mas de Cadenet I Provence

Spanien
Vina de Martin I Ribeiro - Galizien
4 Monos Viticultores I Madrid - Mentrida

Portugal
Quinta das Apegadas I Duoro



VINISÜD Frühlingsofferte


Der Frühling ist da und mit ihm der neue Jahrgang 2017. Wir haben
ein Paket geschnürt mit den sechs schönsten Eindeckungen unserer diesjährigen Verkostungsreisen.

1 Flasche
2017 Lugana "Marangona" I Marangona 
1 Flasche
2017 Weißburgunder I Judith Beck
1 Flasche 2017 Sauvignon Blanc I Michael & Thomas Andres
1 Flasche
2017 Sauvignon Blanc I Lackner-Tinnacher
1 Flasche
2017 Chiaretto Riviera del Garda Classico rosé I Marangona
1 Flasche 2017 Côtes de Provenve "St. Victoire" rosé I Mas de Cadenet

Gesamt 6 F
laschen statt 66,30 € für nur 59,00 €




Das VINISÜD Frühlingspaket
die neuen Weine
... zum Anfang


Ein Lugana neu bei VINISÜD!


aber bitte mit Charakter…

Lugana ist der beliebteste Weißwein aus Italien, in den allermeisten Fällen jedoch eher gesichtslos. Frisch, fruchtig, weich und rund, das bekommt man in anderen Regionen in Italien auch, vor allem deutlich preiswerter. Irgendetwas muss jedoch dran sein, an dem Renommee, welches der Lugana genießt, etwas was über das reine Italo Feeling, die Erinnerung an den Gardasee Aufenthalt hinausgeht. Wir haben in Alessandro Cutolo ein Winzer gefunden, der genau das beweist und damit Durchaus ein wenig gegen den Strom schwimmt.

 

Eigentlich hätte sich Alessandro Cutolo keinerlei Gedanken machen müssen als er 2007 das Weingut von seinen Eltern übernahm. Schließlich ist Lugana der beliebteste Weißwein Italiens, in New York wird ebenso nachgefragt wie in Hong Kong oder München. Gut 170 Winzer ernteten auf insgesamt 1126 ha Rebfläche knapp 100.00 Hektoliter Lugana pro Jahr, eine Menge, die inzwischen kaum noch ausreicht, um der weltweiten Nachfrage gerecht zu werden. Aber genau darin liegt das Problem, sagt Alessandro Cutolo. Der Lugana ist heute nicht mehr das, was er einmal war und vor allem aber auch was er sein könnte. Massenkompatibel und inzwischen gesichtslos, das sind heute nahezu die meisten Lugana. Als Alessandro 2007 die 30 Hektar Weinberge von seinem Vater übernahm war ihm schnell klar, dass er etwas anderes will, nämlich seinem Lugana ein Gesicht zu geben, ein Gesicht, welches ihn besonders macht und vor allem die Rechtfertigung verleiht, einer der besten Weißweine Italiens zu sein.

Das was 90% der Lugana heute auszeichnet ist ihre Fruchtigkeit, milde Säure und ihr charmanter Trinkfluß. Alles Adjektive, die nicht auf ein besonderes Terroir hindeuten, Adjektive also, die auch andere Weine aus ganz anderen Regionen mitbringen. Aber hat das Anbaugebiert des Lugana überhaupt ein eigenständiges, gar besonderes Terroir? Der Weinbau des Lugana-Gebietes erstreckt sich am Südufer des Gardasees, zwischen Peschiera und Desenzano. Die Böden bestehen hier vorwiegend aus Gletscherschutt, diese werden von schweren, kalkhaltigen Lehmböden überlagert. An sich also beste Voraussetzungen, um einem Wein neben seiner Fruchtigkeit auch eine besondere Eleganz, Länge und Ausdruck mitzugeben. Aber genau das besitzen heute nur noch die allerwenigsten Lugana. Den Grund hierfür sieht Alessandro Cutolo zum einen in zu hohen Erträgen aber auch in einer schlechten Bewirtschaftung der Weinberge. Um die Rendite zu steigern haben viele Weingüter ihre Erträge gesteigert und die Weinberge werden heute optimiert industriell bewirtschaftet.

Ein charaktervoller Lugana aber wächst nur auf einem lebendigen, gesunden Boden. Nur ein solcher Boden ist in der Lage den Trauben auch jene Mineralien mitzugeben, die letztendlich den Wein besonders machen, nur hier entwickeln sich eigene Hefen, die eine spontane Vergärung im Keller ermöglichen. Deshalb hat Alessandro Cutolo bereits 2007 begonnen seine Weinberge konsequent biologisch zu bewirtschaften und auch im Keller seine Arbeit daraus ausgerichtet den Trauben so weit wie möglich freien Lauf zu lassen. Heute, zehn Jahre nach dieser Umstellung, kann er zu Recht stolz auf seinen Lugana sein, denn dieser sticht mit seiner Eigenständigkeit, seiner Finesse und seiner wunderbaren aromatischen Länge wohltuend aus der Masse heraus. Ein Lugana, der seinem Namen endlich wieder gerecht wird, ja sogar inzwischen eine gewisse Vorbildfunktion besitzt.



Azienda Agricola Marangona
... zum Anfang


 
 
 

Sprachen
Deutsch English

Impressum   |   Nutzungsbedingungen  |   Liefer- und Versandkosten   |   Unsere AGB's   |   Datenschutz  |   Kontakt  |   Öffnungszeiten und Anfahrt

© VINISÜD 2005-2012  |   Letzte Änderung: 26.05.2018