Home  |
  Winzer  |
  Kellerkurier  |
  Termine  |
  Philosophie

Ihr Konto |  Warenkorb   |  Kasse         

   Weine 
  Winzer 
    SELEZIONEVINI   Empfehlungen  
 
 
Newsletter
> bestellen

Unser Katalog
> bestellen

Preisliste
> downloaden

Unsere Empfehlung:

Grauburgunder trocken


Sonderofferten
> anzeigen

 
 

 
Frankreich - Elsass - BOXLER, Domaine Albert
2015 Riesling Grand Cru “Sommberg D” (Dudenstein) - max. 3 Fl./Kunde 60.00 EUR
0.75 l. Flasche  pro l: 80.00 EUR
Alle Preise inkl. 19% MWSt. und zzgl. Versandkosten

Art: Weißwein

Rebsorte: Riesling

Alkoholgehalt: 13 %

Restzucker <  2 g/l

Trinken: 2025-2040

Verschlussart:  Naturkork

Gesetzliche Angaben: enthält Sulfite



  Riesling Grand Cru “Sommberg D” (Dudenstein) - max. 3 Fl./Kunde
Abbildung und Jahrgang beispielhaft
 
In der Parzelle Dudenstein welche im unteren Teil des Sommerbergs liegt mischt sich zum Granitboden eine feine Kalkschicht, die Reben stamm von 1946 und 1953.

Kraft und Mineralik prägen diesen Riesling. Der feine Kalk im Boden verleiht dem Wein Gripp, in gewisser Weise eine fast burgundische, ganz zartcremige Textur. Im Körper wirkt er ein wenig kraftvoller als der Eckberg, die Frucht ist etwas gelber, insgesamt reicher.

Wunderbar exotische Fruchtaromen in der Nase, Ananas, reife Birnen und Maracuja. Am Gaumen ganz dicht und komplex in seiner Textur, mit viel Fruchtextrakt, unterlegt mit feinen salzigen Nuancen. Im Abgang eine edle Bitternote von Orangenschale und viel Mineralik die an Kreide erinnert.

Welchen der beiden Lagen man letztendlich bevorzugt ist reine Geschmackssache, den puren Eckberg oder den etwas satteren Dudenstein.

 
Der Jahrgang 2015 bei Albert Boxler:
Kühle Jahrgänge, wie zum Beispiel 2014, kommen Jean Boxler eigentlich mehr entgegen. Dennoch ist auch er von der besonderen Qualität seinen 2015ern selber begeistert. Trotz des warmen und trockenen Witterungsverlaufs litten die Reben keinerlei Trockenstress, die kleinen Niederschläge im Juli und Augst kamen stets zum richtigen Zeitpunkt. Die Laubwand der Reben war auch während der heißen Sommermonate deswegen stets grün und gesund, was die physiologische Reife aller Komponenten begünstigte und zugleich die Trauben vor der Sommerhitze schützte.

Die größte Herausforderung sah Jean Boxler in der Wahl des richtigen Lesezeitpunkts. Während offizielle Stellen den 15 September nannten, startete Jean Boxler als einer der ganz wenigen bereits Anfang September. Seine Sorge, dass auf Grund des warmen Witterungsverlaufs die Säurewerte zu stark fallen würden und die Trauben eine gewisse Überreife bekommen, die war im Nachhinein absolut gerechtfertigt.

Erfahrung und Intuition zeichnen eben einen großen Winzer aus, zum richtigen Zeitpunkt die richtige Entscheidung zu treffen, das ist es. Deshalb präsentieren sich die 2015er von Jean Boxler so herrlich klar und fein. Auf Grund des warmen Witterungsverlaufs sind die Säurewerte niedriger als in 2014. An ihre Stelle tritt ein ganz dichter Extrakt, eine mineralisch herbe Komponente am Gaumen, das besondere Merkmal des Jahrgangs 2015 so Jean Boxler, welches den Weinen die Balance und zugleich ein großes Alterungspotenzial verleiht. Auch in einem vermeintlich großen Jahrgang wie 2015 braucht man das richte Händchen, um daraus wirklich große Weine zu machen!
 
Dieses Produkt haben wir am Mittwoch, 27. April 2016 in unseren Katalog aufgenommen.
 
 
 

Sprachen
Deutsch English

Impressum   |   Nutzungsbedingungen  |   Liefer- und Versandkosten   |   Unsere AGB's   |   Datenschutz  |   Kontakt  |   Öffnungszeiten und Anfahrt

© VINISÜD 2005-2012  |   Letzte Änderung: 20.10.2017