Hermitage (weiße Kapsel)

Jahrgang 2018
Beschreibung

Der Jahrgang 2018 gilt auch an der Nördlichen Rhône, ähnlich wie im Burgund, als einer der besten der letzten Dekaden. Die Wein präsentieren sich kraftvoll, mit großer aromatischer Tiefe, einer schönen Balance und einem feinkörnigen Tannin. Anzumerken ist aber auf jeden Fall, dass 2018 ein Jahrgang ist in dem die Rotweine Flaschenreife benötigen, bei einem Hermitage bedeutet das 10 Jahre und gerne auch deutlich mehr, denn erst dann spielen diese ihre wunderbare Komplexität und Raffinesse, welche vom Granithaltigen Boden herrührt erst so langsam aus. Die 1990er Hermitage sind erst heute, also nach 25 Jahren so langsam auf ihrem Höhepunkt.

Ganze 1,7 Hektar Weinberge bearbeitet Bernard Faurie im Hermitage-Weinberg mit zum Teil 100 jahre alten Reben. Die wenigen tausend Flaschen die seinen Keller jährlich verlassen ist sizusagen jede einzelne Traube durch seine Hände gegangen und Bernard Faurie ist ein Qualitätsfanatiker. Das erklärt zum einen die außergewöhnliche Qualität seiner Weine aber auch ihre homogene Qualität Jahr für Jahr.

Hier aus den Parzellen Greffieux und Bessard. Der Boden im Le Greffieux ist neben Granit mit Rollkieseln durchsetzt, er verleiht dem Wein Charme und Finesse. Im Bessard herrscht vorwiegend Granit vor, dieser gibt dem Wein einen maskulinen Touch.

Ganz dichte, feingewobene, dunkel gefärbte Aromatik in der Nase, schwarze Kirschen, Rauch und Veilchen. Am Gaumen mit einer wunderbaren Komplexität, dunkle Waldbeeren, schwarzer Trüffel, Earl Grey Tee, florale Noten. Wunderbar vielschichtig, dicht, feingewoben, unendlich lang, die Tannine sind feinkörnig und präsent. Die Lage Greffieur spielt in 2015 ihre besondere Klasse aus, denn sie verleiht dem manchmal doch etwas maskulinen Hermitage viel Charme und echte Klasse.

Hermitage (weiße Kapsel)
Abbildung und Jahrgang beispielhaft
76,03 € *
0.75 Liter (101,37 € * / 1 Liter)

Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Art : Rotwein
  • Rebsorte : Syrah
  • Weintyp : trocken
  • Alkoholgehalt: 13,5%
  • Anbau : naturnah
  • Verschlussart : Naturkork
  • Gesetzliche Angaben: enthält Sulfite
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Steckbrief
  • Land / Region: Frankreich, Nördliche Rhône
  • Trinkempfehlung: 2028 - 2045
  • Dekantieren: Ja
  • Boden: Granit,Kies
  • Anbau: naturnah
  • Gärung: Spontan mit Naturhefen
  • Ausbau: Traditionell großes Holzfass
  • Betriebsgröße: 1,7 Hektar
  • Artikelnummer: 161948
Winzer
FAURIE, Bernard
Bernard Faurie gilt heute als DER Grand Seigneur, der stille Magier der nördlichen Rhône. Er ist ein bescheidener, feinfühliger und sehr zurückhaltender Mann, der einen puristischen Weinstiel pflegt, der heute eigentlich bereits vergessen ist. Kein Schild, kein Namenszug weist an dem schlichten weißen Gartentor in Tournon darauf hin, das hier seit Generationen Wein hergestellt wird und dazu noch ein weltweit in Insiderkreisen extrem gesuchter. Aber nicht nur auf das Klingelschild, sondern auch auf Bewertung durch Robert Parker und Co. verzichtet er. Nur wer sich persönlich zu ihm hin verirrt, der bekommt etwas zu probieren, so wie Stephen Tanzer vom International Winecellar, der inzwischen ein großer Fan dieser puristischen Unikate ist.
Zuletzt angesehen