Lemberger

Jahrgang 2022
Beschreibung

Die Lemberger von Stefanie und Fabien Lassak passen nicht so recht in eine Schublade, weder in die des klassischen Württemberger Lemberger, der mit Kraft und Fruchtextrakt daherkommt, noch in die des Blaufränkisch, wie man ihn aus dem Burgenland kennt. Bei der Vinifikation lehnen sich die beiden eher ein wenig ans Burgund an: Verarbeitung von Ganztrauben mit mehr oder weniger Rappen ja nach Lage, Vergärung im offenen Holzbottich und vor allem eine eher zurückhaltende, zarte Extraktion. Der Ausbau erfolgt in Holzfässern unterschiedlicher Größe. Es geht den beiden darum, dem dieser Rebsorte seine feine und mineralische Seite zu entlocken.

Für den Gutsein stammt ein Großteil der Trauben von den terrassierten Steillage in Besigheim. Die Reben wurzeln hier auf reinem Muschelkalk und sind zwischen 50 – 60 Jahre alt. Spontane Maischegärung über 3 Wochen im Holzcuve und im Edelstahl. Ausbau in gebrauchten 600 Liter Fässern für 16 Monate. Unfiltriert abgefüllt.

Stefanie und Fabien Lassak besitzen ein sensibles Händchen, sie extrahieren bei ihrem Lemberger ganz schonend und kitzeln so das Elegante und Noble aus dieser etwas verkannten Rebsorte heraus. Es ist ein Lemberger der Kraft und Charme schön miteinander verbindet. Feinduftig und verspielt in der Nase, am Gaumen mit einer tiefen Frucht, zugleich frisch und animierend. Ganz charmant, mit seidenen Tanninen und edlen Gewürznoten.

Lemberger
Abbildung und Jahrgang beispielhaft
19,50 € *
0.75 Liter (26,00 € * / 1 Liter)

Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Art : Rotwein
  • Rebsorte : Lemberger
  • Weintyp : trocken
  • Alkoholgehalt: 12,5%
  • Anbau : naturnah
  • Verschlussart : Naturkork
  • Gesetzliche Angaben: enthält Sulfite

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-5 Werktage

Steckbrief
  • Land / Region: Deutschland, Württemberg
  • Trinkempfehlung: jetzt - 2032
  • Boden: Kalk,Lehm
  • Anbau: naturnah
  • Gärung: Spontan mit Naturhefen
  • Ausbau: Traditionell großes Holzfass
  • Betriebsgröße: 2,4 Hektar
  • Artikelnummer: 560-06-22
Winzer
LASSAK, Stefanie & Fabian
Wir waren eigentlich nicht auf der Suche nach einem Weingut aus Württemberg. Die Probeflaschen, die wir 2020 aus Hessigheim erhielten, ließen uns jedoch aufhorchen, denn diese Weine waren so wunderbar leise und so subtil, dass sie uns in ihren Bann zogen. Wir mussten durchaus hinhören, hatten aber gleich das Gefühl, dass hier jemand am Werk ist, der sein Handwerk versteht, sich aber gleichzeitig auch selbst zurückzunehmen kann. Denn das, was wir hier im Glas hatten, waren ungemein feine Weine, es waren Weine von einer seltenen Natürlichkeit.