Rupperstberger Riesling "Oenotheque"

Jahrgang 2017
Beschreibung

Ein großartiger trockener Riesling im besten Alter

Die Anzahl von Weinen, die wir jährlich verkosten ist groß. Innerhalb dieser Fülle gibt es immer wieder solche, die uns ganz besonders in ihren Bann ziehen. Das sind nicht unbedingt Weine, die ausschließlich von renommierten Winzern stammen, in diesem Jahr war es zum Beispiel der 2017er Ruppertsberger Riesling „Late Release Oenotheque“ vom Weingut Fußer. Es ist vielleicht DER der Wein, der uns in diesem Jahr mit am meisten beeindruckt hat, denn dieser Riesling hat uns die Augen für den besonderen und einzigartigen Stil von Georg und Martin Fußer geöffnet.

Mit ihrem 2017er Ruppertsberger Riesling „Late Release Oenotheque“ bringen die beiden jetzt einen perfekt gereiften Pfälzer Riesling heraus, der deutlich ihre Handschrift trägt. Die Trauben stammen von biodynamisch gepflegten Reben im Ruppertsberger Reiterpfad. Die Trauben werden von Hand gelesen und als ganze Trauben im Champagner-Verfahren schonend und über einen langen Zeitraum gepresst. Ohne jegliche Vorklärung vergärt der Wein spontan auf den eigenen Hefen und reift über weitere 10 Monate auf diesen. Abgefüllt wurde er im August 2018, lagerte und reifte bis heute auf dem Weingut. Erst jetzt, wo sich dieser Riesling so langsam entfaltet und sein ganzes Potenzial zeigt, haben die beiden Ihn zum Verkauf frei gegeben.

Auch Jens Priewe, Weinexperte im "FEINSCHMNECKER" empfand das nicht anders. Im aktuellen Weihnachtsheft 12/2020 stellt er die 50 interessantesten Weine vor, die er in 2020 getrunken hat: darunter auch der 2017er Ruppertsberger Riesling „Late Release Oenotheque“ vom Weingut Fußer.
Unter der Überschrift "Neue Deutsche Welle", stellt Jens Priewe sechs Weine aus Deutschland, darunter zwei trockene Rieslinge vor. Priewe schreibt: "Vor 15 Jahren hätte das, was einige junge deutsche Winzer heute auf die Flasche bringen, die amtliche Weinkontrolle nicht passiert. Jetzt sind ihre Weine Kult."
Neben dem Großen Gewächs aus der Lage Rothenberg vom Weingut Gunderloch stellt er hier den Riesling von Georg und Martin Fußer besonders hervor. Das ist eine schöne Auszeichnung, denn dieser Wein unterstreicht die einzigartige Stilistik und herausragende Qualität, welches dieses noch junge Weingut bietet.

Was wir heute im Glas haben ist ein ausdruckstarker Pfälzer Riesling mit Kraft, einer unglaublich komplexen Aromatik und einer perfekten Reife – kurzum ein Traum von Riesling und ein großartiger Beweis für das außergewöhnliche Niveau und den besonderen Stil, den Georg und Martin Fußer inzwischen erreicht haben.

In der Farbe zart gold-gelb. Im Duft rosa Grapefruit, Limonen und Orange, unterlegt mit steinigen Noten und etwas Salz. Mit zunehmender Belüftung tritt die besondere Mineralität dieses Weins noch deutlicher in den Vordergrund. Am Gaumen ist er selbstbewusst trocken, klar und fein strukturiert. Auch hier steht das Terroir mit seinen Noten, die an Kreide und Feuerstein erinnern, schön im Fokus. Einerseits richtig trocken, andererseits besitzt er gleichzeitig viel Druck, hat einen tiefen Kern und eine schöne Länge. Ein großartiger Riesling auf höchstem Niveau; da muss sich das so manches "Große Gewächs" aber warm anziehen.

Rupperstberger Riesling "Oenotheque"
Abbildung und Jahrgang beispielhaft
€13.80 *
0.75 Liter (€18.40 * / 1 Liter)

Prices incl. VAT plus shipping costs

  • Art : Weißwein
  • Rebsorte : Riesling
  • Weintyp : trocken
  • Alkoholgehalt: 13%
  • Anbau : BIO zertifiziert DE-ÖKO-039
  • Verschlussart : Drehverschluss
  • Gesetzliche Angaben: enthält Sulfite

Ready to ship today,
Delivery time appr. 1-3 workdays

Steckbrief
  • Land / Region: Germany, Palatinate
  • Trinkempfehlung: jetzt-2027
  • Boden: Buntsandstein,Kalk
  • Anbau: BIO zertifiziert DE-ÖKO-039
  • Gärung: Spontan mit Naturhefen
  • Ausbau: Stahltank
  • Betriebsgröße: 14 Hektar
  • Artikelnummer: 540310
Winzer
FUßER, Martin & Georg
Die Fußer-Weine strahlen eine innere Ruhe aus, schmecken absolut natürlich, sind aber dennoch lebendig und fein ausbalanciert. Hier finden wir eine für die Pfalz neue und doch zugleich alte Interpretation vom Weinmachen: Weniger blumig, weniger auf Frucht gebaut, der Fokus liegt auf der auf Klarheit der Aromen, auf das Kühle am Gaumen. Auf den ersten Schluck mögen die Weine von Martin und Georg Fußer vielleicht sogar karg wirken, doch das trügt, wie so oft. Diese Weine entpuppen sich beim Trinken als herrlich fein und differenziert, es sind die perfekten Essenbegleiter, gerade wegen ihrer zurückhaltenden Art.
Viewed