Riesling "Ruppertsberger Spiess"

Jahrgang 2021
Beschreibung

Die Lage Ruppertsberger Spieß liegt oberhalb Deidesheim im Herzen des Reiterpfads und ist berühmt für ihre Rieslinge. Im Vergleich zu den Lagen von Deidesheim durchzieht die Weinberge von Ruppertsberg zusätzlich eine feine Kalksteinader, der Boden ist hier insgesamt steiniger. Dies verleiht den Weinen neben ihrer animierend feinen Frucht auch eine gewisse Kühle und eine mineralische Note.

Der Wein wurde spontan im großen Holzfass vergoren und ausgebaut. Die Nase ist ein echter Waldspaziergang. Die gelbfleischige Frucht mit Noten von reifen Marillen und Weinbergpfirsich ist schön präsent, sie ist unterlegt mit einem Hauch Waldmeister, frischem Moos, einem feinen Schmelz und zarten Röstaromen. Am Gaumen spielt der Weine seine ganze Vielfalt aus, er besitzt Kraft und Fruchtextrakt, ist zugleich frisch, zupackend und mineralisch trocken. Ein ausdrucksstarker Riesling der erst ganz am Anfang seiner Entwicklung steht, in dem sich eine reiche Frucht mit der kühlen Mineralik perfekt vereinen.

Riesling "Ruppertsberger Spiess"
Abbildung und Jahrgang beispielhaft
19,00 € *
0.75 Liter (25,33 € * / 1 Liter)

Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Art : Weißwein
  • Rebsorte : Riesling
  • Weintyp : trocken
  • Alkoholgehalt: 12,5%
  • Anbau : BIO zertifiziert DE-ÖKO-039
  • Verschlussart : Naturkork
  • Gesetzliche Angaben: enthält Sulfite

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-5 Werktage

Steckbrief
  • Land / Region: Deutschland, Pfalz
  • Wissenswertes: Fruchtbetont & mineralisch
  • Trinkempfehlung: jetzt - 2030
  • Boden: Buntsandstein,Kalkmergel
  • Anbau: BIO zertifiziert DE-ÖKO-039
  • Gärung: Spontan mit Naturhefen
  • Ausbau: Traditionell großes Holzfass
  • Betriebsgröße: 20 Hektar
  • Artikelnummer: 540-613-21
Winzer
ANDRES, Michael & Thomas
Michael und Thomas Andres aus Deidesheim sind zwei junge Winzer, deren Weine absolut begeistern:"Wir lieben die Mineralität und die dadurch gegebene Unterschiedlichkeit in unseren Weinen. Sie werden durch den Bodentyp und das Klima in unseren Parzellen entlang der Mittelhaardt geprägt. Von kargem Bundstandstein und üppigem Kalkmergel ist eine ungeheure Bandbreite vertreten. Jahr für Jahr gilt es diese Unterschiede herauszuarbeiten", so die beiden.