Chassagne-Montrachet 1er Cru „Tête du Clos“

Jahrgang 2015
Beschreibung

Ein brillanter Chassagne-Montrachet, kühl, mineralisch und mit Finesse. Die Parzelle liegt hoch am Hang, oberhalb der 1er Cru Lage „Morgoet“, die Reben sind stolze 60 Jahre alt und erzeu-gen stets besonders kleinbeerige Trauben. Der Boden ist hier deutlich steiniger, was dem Wein eine für Chassagne-Montrachet besondere Mineralität und Finesse verleiht. Herr-lich reif und zugleich elegant in der Nase mit Noten von wei-ßem Pfirsich und frischen Birnen. Am Gaumen eindrucksvoll, eine reife Frucht, viel Extrakt, Steine, Kräuter, Schmelz. Die Erträge waren 2016 drakonisch gering, das schlägt sich in einer großen Konzentration am Gaumen nieder.

Chassagne-Montrachet 1er Cru „Tête du Clos“
Abbildung und Jahrgang beispielhaft
89,00 € *
0.75 Liter (118,67 € * / 1 Liter)

Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Art : Weißwein
  • Rebsorte : Chardonnay
  • Weintyp : trocken
  • Alkoholgehalt: 13%
  • Anbau : naturnah
  • Verschlussart : Naturkork
  • Gesetzliche Angaben: enthält Sulfite

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-5 Werktage

Steckbrief
  • Land / Region: Frankreich, Burgund
  • Trinkempfehlung: 2020-2030
  • Anbau: naturnah
  • Gärung: Spontan mit Naturhefen
  • Ausbau: Gebrauchtes Barrique
  • Artikelnummer: 135047
Winzer
CAMILLE GIROUD
Qualität auf allerhöchstem Niveau, angefangen beim einfachen Bourgogne bis hin zu den raren Grand Crus, handwerklich hergestellt im besten Sinne burgundischer Tradition. Dafür steht der Name Camille Giroud! Nicht umsonst wird das Haus im Le Guide des Meilleurs Vins de France 2016 zu den besten Produzenten Burgunds gezählt: „2001 wurde Camille Giroud von der Familie Colgin übernommen, heute zählt dieses schöne Handelshaus zwölf Eigentümer und hat sich in den letzten Jahren als eine der ersten Adressen in Beaune etabliert. Wir beobachten bereits seit ein paar Jahren eine wichtige stilistische Entwicklung. Diese Entwicklung begann mit der Ankunft des Önolgen David Croix in 2002 der Camille Giroud zu einem Micro Negociant machte, mit gerade einmal 60.000 Flaschen, verteilt auf 30 verschiedene Appellationen, im Stil traditionell ausgerichtet, mit einem Ausbau bei dem nur 15-20% neue Fässer benutzt werden, präzise und ausdrucksstark.“
Zuletzt angesehen