Santenay 1er Cru "Clos Rousseau"

Jahrgang 2016
Beschreibung

Ganz im Süden der Côte de Beaune, noch hinter Chassagne-Montrachet liegt Santenay, die Weinberge sind reich an weißem Kalk, das Mikroklima ist etwa kühler, entsprechend elegant und mineralisch präsentieren sich diese Weine. David Croix und Carel Voorhuis sind jene Winzer, die es verstehen, dieses Potenzial auch zu nutzen. Gerade hier sind niedrige Erträge, weshalb vor allem auch eine präzise Weinbergsarbeit notwendig ist, um bestes Traubenmaterial zu erhalten. Lagen, wie die in Vosne-Romanée zum Beispiel, verzeihen da deutlich mehr. Wer hochklassige Burgunder mit viel Charakter und echter Terroirprägung sucht und das zu einem fairen Preis, ist aber gerade hier in Santenay und Maranges genau richtig.

Der 2016er Santenay 1er Cru "Clos Rousseau" besitzt eine absolut kühle und elegante Nase, unterlegt mit feinen ätherischen Noten. Schwarze Johannisbeeren, Minze, Ge-würze, alles herrlich fein und differenziert. Am Gaumen mit einer sinnlich reifen Frucht, zugleich aber kühl und schlank, in seinem Kern besitzt der Wein eine wunderbare Konzentration und große Tiefe. Unverkennbar ist der kalkhaltige Boden, feine kreidige Noten kleiden Gaumen am Rand fein aus und verleihen dem Wein eine noble Textur. Der Wein ist perfekt ausbalanciert, die Tannine sind feinkörnig, mineralisch und lang ist der Abgang. Ein großartiger Santenay mit einem enormen Reifepotenzial.

Santenay 1er Cru "Clos Rousseau"
Abbildung und Jahrgang beispielhaft
39,50 € *
0.75 Liter (52,67 € * / 1 Liter)

Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Art : Rotwein
  • Rebsorte : Pinot Noir
  • Weintyp : trocken
  • Alkoholgehalt: 13%
  • Anbau : naturnah
  • Verschlussart : Naturkork
  • Gesetzliche Angaben: enthält Sulfite

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-5 Werktage

Steckbrief
  • Land / Region: Frankreich, Burgund
  • Trinkempfehlung: 2024 - 2036
  • Anbau: naturnah
  • Gärung: Spontan mit Naturhefen
  • Ausbau: Gebrauchtes Barrique
  • Artikelnummer: 136066
Winzer
CAMILLE GIROUD
Qualität auf allerhöchstem Niveau, angefangen beim einfachen Bourgogne bis hin zu den raren Grand Crus, handwerklich hergestellt im besten Sinne burgundischer Tradition. Dafür steht der Name Camille Giroud! Nicht umsonst wird das Haus im Le Guide des Meilleurs Vins de France 2016 zu den besten Produzenten Burgunds gezählt: „2001 wurde Camille Giroud von der Familie Colgin übernommen, heute zählt dieses schöne Handelshaus zwölf Eigentümer und hat sich in den letzten Jahren als eine der ersten Adressen in Beaune etabliert. Wir beobachten bereits seit ein paar Jahren eine wichtige stilistische Entwicklung. Diese Entwicklung begann mit der Ankunft des Önolgen David Croix in 2002 der Camille Giroud zu einem Micro Negociant machte, mit gerade einmal 60.000 Flaschen, verteilt auf 30 verschiedene Appellationen, im Stil traditionell ausgerichtet, mit einem Ausbau bei dem nur 15-20% neue Fässer benutzt werden, präzise und ausdrucksstark.“
Zuletzt angesehen