Corton Grand Cru "La Vigne au Saint"

Jahrgang 2017
Beschreibung

Die 2017er von David Croix stehen exemplarisch für das, was dieser Jahrgang zu bieten hat, nämlich für sinnlich feine, hoch delikate Weine. Der Jahrgang 2017 braucht sich in keiner Weise hinter 2015 und 2016 verstecken. Markenzeichen des Jahrgangs ist die sinnliche Frucht, sie reif und dicht, gleichwohl kühl und differenziert. Die Balance der 2017er am Gaumen ist geradezu perfekt.

Ein Corton Grand Cru voller Finesse. Betörend duftig, edel und vielschichtig ist das Bukett. Feinste Beerenaromen sind unterlegt mit edlen Kräuternoten, unverkennbar ist bereits in der Nase die Klasse dieses Weines. Am Gaumen fast schwebend und doch so tief und facettenreich, wie es eben nur ein Grand Cru kann. Die Kraft des Corton-Bergs ist eingebettet in eine hochfeine Textur. Ein Corton, ganz auf der eleganten, finessenreichen Seite.

Corton Grand Cru "La Vigne au Saint"
Abbildung und Jahrgang beispielhaft
98,00 € *
0.75 Liter (130,67 € * / 1 Liter)

Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Art : Rotwein
  • Rebsorte : Pinot Noir
  • Weintyp : trocken
  • Alkoholgehalt: 13%
  • Anbau : naturnah
  • Verschlussart : Naturkork
  • Gesetzliche Angaben: enthält Sulfite

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-5 Werktage

Steckbrief
  • Land / Region: Frankreich, Burgund
  • Trinkempfehlung: 2025-2045
  • Dekantieren: Ja
  • Boden: Kalk
  • Anbau: naturnah
  • Gärung: Spontan mit Naturhefen
  • Ausbau: Gebrauchtes Barrique
  • Betriebsgröße: 6,5 Hektar
  • Artikelnummer: 137087
Winzer
CROIX, David
Mit viel Fleiß und Fingerspitzengefühl hat David Croix inzwischen die Domaine de Croix zu DEM Fixstern für die Appellationen Beaune und Corton gemacht. Seine Beaune-Weine gehören zum allerbesten, was man heute finden kann, seine Cortons sind die Spitze, die man aktuell finden kann. Die 2017er beweisen eindrücklich, zu welcher Finesse und Vielschichtigkeit diese Lagen fähig sind. Vorbei sind die Zeiten als sich ein Corton Grand Cru hinter den renommierten Lagen Grand Crus von Vosne-Romanée verstecken musste.