Chardonnay "Chapon"

Jahrgang 2018
Beschreibung

Chapon ist eine Parzelle nahe Arbois mit dem fürs Jura typischen Mergel-Boden. Es ist ein Chardonnay bei dem die Eleganz wunderschön im Vordergrund steht. In der Nase noch geprägt vom langen, reduktiven Ausbau auf der eigenen Hefe, ganz feinduftig, mit Noten von Limette, kühler Maracuja, frischer Minze und duftigen Kräutern. Schlank und elegant geht es auch am Gaumen weiter. Mit einer prononcierten Frische tritt er auf die Zunge, öffnet aber bereits jetzt sehr schön auch hier sein elegantes Aromenspiel, zeigt sich richtig nobel und besitzt eine wunderschöne Länge. Der Abgang ist getragen von einen superfeinen Mineralik. Ein großartiger Chardonnay, für alle, die Finesse und Eleganz suchen.

Chardonnay "Chapon"
Abbildung und Jahrgang beispielhaft
34,00 € *
0.75 Liter (45,33 € * / 1 Liter)

Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Art : Weißwein
  • Rebsorte : Chardonnay
  • Weintyp : trocken
  • Alkoholgehalt: 13,5%
  • Anbau : Zertifiziert Bio
  • Verschlussart : Naturkork
  • Gesetzliche Angaben: enthält Sulfite
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
Steckbrief
  • Land / Region: Frankreich, Jura
  • Trinkempfehlung: jetzt - 2025
  • Dekantieren: Ja
  • Vin Naturel: Ja
  • Boden: Kalkstein
  • Anbau: Zertifiziert Bio
  • Gärung: Spontan mit Naturhefen
  • Ausbau: Demi-Muid Fass
  • Betriebsgröße: 5,5 Hektar
  • Artikelnummer: 110220
Winzer
SAINT PIERRE
Bis 2012 war Fabrice Dodane als Verwalter für die Domaine de Saint Pierre tätig, bis die damaligen Eigentümer, Hubert et Renaud Moyne, sie ihm zum Kauf anboten. Ganze 6 Hektar Weinberge umfasst das Gut, zwischen Arbois und Pupillin gelegen, auf reinem Kalkboden, vergleichbar mit den besten Lagen der Côte de Beaune. An sich finden wir im Jura vorwiegend Mergel, eine Lehm-Kalkmischung und die ergibt körperreiche Weine. Reiner Kalk und dazu noch durchsetzt mit so vielen Steinen, wie in den Lagen der Domaine de Saint Pierre bringt besonders feine und elegante Weine hervor, eben vergleichbar mit denen aus Meursault. Es ist also verständlich, dass Fabrice Dodane 2012 nicht zögerte und die Domaine umgehend erwarb.
Zuletzt angesehen