Languedoc "Vaille que Vaille"

Jahrgang 2020
Beschreibung

Jérôme Vaillé lässt in seinem Languedoc „Vaille que Vaille“ der Rebsorte Cinsault mit 40% den Vortritt, Grenache und Syrah sind mit jeweils 30% vertreten sind. Cinsault ist eine Sorte, die für eine kühle Frucht und für Frische steht. Die Reben von Jérôme Vaille stehen auf einem roten Lehmboden, der mit reichlich Kieselsteinen durchsetzt ist. Die Erträge sind niedrig und ergeben zusammen mit dem Terroir einen konzentrierten Wein. Da der „Vaille que Vaille“ aber kein allzu schwerer Rotwein sein soll, hat sich Jérôme hier für den hohen Cinsault Anteil entschieden und für einen Ausbau im Stahltank. So bleibt die jugendlich saftige Frucht und die Frische des Cinsault schön erhalten.

Die Nase ist konzentriert und eingefärbt mit Noten von schwarzen Kirschen, Brombeeren, herben Kräutern und einem Hauch Zimtrinde. Auch am Gaumen gibt die herrlich dunkle und zugleich frische Frucht den Ton an, ohne dass der Wein schwer wirkt. Noten von Bitterschokolade und Süßholz runden die fruchtigen Noten ab, feine Tannine kleiden den Gaumen aus. Das Ergebnis ist ein harmonisches Aromenspiel aus roten Beeren und herben Komponenten.

Der 2020er „Vaille que Vaille“ ist ein Wein abseits des Mainstreams, unverkennbar handwerklich hergestellt, er ist authentisch, hat kleine Ecken und Kanten, eben ganz so wie wir die Region Languedoc lieben.

Languedoc "Vaille que Vaille"
Abbildung und Jahrgang beispielhaft
9,80 € *
0.75 Liter (13,07 € * / 1 Liter)

Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Art : Rotwein
  • Rebsorte : Cinsault, Grenache Noir, Syrah
  • Weintyp : trocken
  • Alkoholgehalt: 14%
  • Anbau : BIO zertifiziert FR-BIO-10
  • Verschlussart : Naturkork
  • Gesetzliche Angaben: enthält Sulfite

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-5 Werktage

Steckbrief
  • Land / Region: Frankreich, Languedoc-Roussillon
  • Trinkempfehlung: jetzt - 2024
  • Boden: Kalkstein,Rollkiesel
  • Anbau: BIO zertifiziert FR-BIO-10
  • Gärung: Spontan mit Naturhefen
  • Ausbau: Stahltank
  • Betriebsgröße: 6 Hektar
  • Artikelnummer: 141-701-20
Winzer
MAS DE CLANNY
Jérôme Vaillé stieg nicht sofort in die Fußstapfen seines Vaters, er arbeitete als Zeichner in einem Konstruktionsbüro. Aber auch in seinen Genen ist das Weinmachen fest verankert: "Im Jahr 2000 habe ich dann den Sprung ins kalte Wasser gewagt, weil ich einfach Lust auf die weiten Landschaften, auf die Terrasses du Larzac und eine Rückkehr zu den Wurzeln meiner Familie verspürte", sagt Jérôme. Er stieg beim Vater mit ein und wurde wenig später sogar Präsident der örtlichen Winzergenossenschaft. Bereits 2008 begann er mit der Umstellung auf eine biologische Bewirtschaftung seiner Weinberge. "Ich begann 2008 mit der Umstellung auf biologische Landwirtschaft aus Überzeugung, um mein Terroir und meine Umwelt zu schützen", sagt Jérôme. Da er jedoch in seiner Winzergenossenschaft wenige Mitstreiter für diesen Weg fand, gründete er 2015 mit ein paar wenigen Tanks und Fässern in einer Garage schließlich sein eigenes Weingut.