Languedoc Terrasses du Larzac

Jahrgang 2019
Beschreibung

Wir haben aktuell den Jahrgang 2019 erhalten. In den letzten Jahren hat Frédéric seine Rebfläche ganz bewusst verkleinert, um seinem Montcalmès noch mehr Klasse zu verleihen. Nur noch die besten, kühlsten und steinigsten Parzellen finden wir im neuen Jahrgang wieder. Die Nase ist dicht, hochfein und kühl zugleich. Unverkennbar ist bereits hier, dass Frédéric nur beste sowie gebrauchte Barriques, unter anderem auch von der Domaine de la Romanée-Conti, verwendet, denn deren Toasting und feines Fassaroma ist perfekt integriert. Die Aromatik ist geprägt von frischen schwarzen Johannisbeeren, dunkler Schokolade, herben Kräutern, Wachholderbeeren, Lorbeerblättern, Graphit und einem Hauch Veilchen. Am Gaumen mit einer großartigen, inneren Dichte, der Wein besitzt eine enorme Kraft, ohne jedoch schwer zu wirken. Die noble, kühle Frucht ist eingepackt in eine kühle Mineralik, pudrig-feine Tannine kleiden den Gaumen aus. Es ist unverkennbar, dass der 2019er Montcalmès erst ganz am Anfang seiner Entwicklung steht. Alle seinen Anlagen deuten aber bereits heute darauf hin, dass es sich um einen der besten Jahrgänge handelt, welchen Frédéric Pourtalié bis dato vinifiziert hat.

Languedoc Terrasses du Larzac
Abbildung und Jahrgang beispielhaft
31,50 € *
0.75 Liter (42,00 € * / 1 Liter)

Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Art : Rotwein
  • Rebsorte : Grenache Noir, Mourvèdre, Syrah
  • Weintyp : trocken
  • Alkoholgehalt: 14,5%
  • Anbau : BIO zertifiziert FR-BIO-10, ECOCERT
  • Verschlussart : Naturkork
  • Gesetzliche Angaben: enthält Sulfite

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-5 Werktage

Steckbrief
  • Land / Region: Frankreich, Languedoc-Roussillon
  • Wissenswertes: Eine Klasse für sich
  • Trinkempfehlung: 2023 - 2035
  • Dekantieren: Ja
  • Boden: Kalkstein,Rollkiesel
  • Anbau: BIO zertifiziert FR-BIO-10,ECOCERT
  • Gärung: Spontan mit Naturhefen
  • Ausbau: Gebrauchtes Barrique
  • Betriebsgröße: 22 Hektar
  • Artikelnummer: 141-402-19
Winzer
MONTCALMES
"One of my favorite estates in the Languedoc is unquestionably that of the young Frédéric Pourtalié" - Jeb Dunnuck

Ein Montcalmès ist stets anders als die übrigen Languedoc-Weine. Bereits als noch die meisten Winzer der Region auf Konzentration und Kraft setzten, um vor allem den wichtigen amerikanischen Weinjournalisten zu gefallen, hat Frédèric Pourtalié bereits das Potenzial der kühlen, hochgelegenen Lagen von Puéchabon und Aniane erkannt, den sogenannten „Terrasses du Larzac“. Auf einem Hochplateau in Puéchabon steht hier Syrah auf extrem kargem, kalkhaltigem Boden in leichter Nordausrichtung. Die kühle Nordausrichtung und der hier gepflanzte Syrahklon (es ist eine „sélection massale“ von der nördlichen Rhône aus dem „Hermitage“) prägen den Charakter des Weines, sie verleihen ihm eine Côte-Rôtie ähnliche kühle Finesse und ein großartiges Aromenspiel. Mourvèdre und Grenache Noir stehen in der Gemeinde Aniane, an einem Hang mit Südausrichtung, auf einem Boden, der mit Rollkieseln übersät ist, wie in den besten Parzellen von Châteauneuf-du-Pape.