Languedoc Terrasses du Larzac "Caminarem"

Jahrgang 2017
Beschreibung

Guilhem Dardés Hommage an die Terrasses du Larzac, jene auf einem Hochplateau gelegenen Weinberge, die wegen ihres besonders kühlen Mikroklimas und besonders kargen Bodens immer mehr an Bedeutung gewinnen. Die Rebsorte Syrah tritt hier ganz bewusst in den Hintergrund und die alten Sorten Carignan, Cinsault und Mourvèdre geben mit den Ton an. Ein Languedocwein, der nicht durch seine Kraft alleine besticht, sondern durch sein einzigartiges Terroir, welches sich in der besonderen Raffinesse und der einzigartigen Aromatik ausdrückt. 

Syrah, Grenache Noir, Carignan, Cinsault und Mourvèdre zu gleichen Teilen.

Tief dunkel in der Farbe mit schönem violettem Rand. Ebenso sinnlich und konzentriert ist auch die Nase. Blaubeeren, Cassisbeeren, dazu feine Würzenoten von Minze und Lakritze, eine fruchtig-herbe Mischung. Am Gaumen kraftvoll, dicht und verführerisch. Die Frucht ist reif jedoch nicht ausladend, sie ist vielmehr saftig und kühl. In seinem Aromenspiel finden wir Kaffee, Schokolade, Zedernholz. Der Wein kleidet den Gaumen herrlich aus, ein pudrig feines Tannin verleiht ihm den letzten Schliff. Ein herrlich authentischer Languedoc-Wein mit der klaren Handschrift von Guilhem Dardé.

Languedoc Terrasses du Larzac "Caminarem"
Abbildung und Jahrgang beispielhaft
15,80 € *
0.75 Liter (21,07 € * / 1 Liter)

Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Art : Rotwein
  • Rebsorte : Carignan, Cinsault, Grenache Noir, Mourvèdre, Syrah
  • Weintyp : trocken
  • Alkoholgehalt: 13,5%
  • Anbau : Zertifiziert Bio
  • Verschlussart : Naturkork
  • Gesetzliche Angaben: enthält Sulfite

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-5 Werktage

Steckbrief
  • Land / Region: Frankreich, Languedoc-Roussillon
  • Trinkempfehlung: jetzt - 2030
  • Dekantieren: Ja
  • Boden: Roter Basalt
  • Anbau: Zertifiziert Bio
  • Gärung: Spontan mit Naturhefen
  • Ausbau: Gebrauchtes Barrique
  • Betriebsgröße: 23 Hektar
  • Artikelnummer: 141310
Winzer
MAS DES CHIMÈRES
Es wäre aber Guilhem Dardé gegenüber ungerecht, seinen Coteaux aus Preisüberlegungen heraus zu kaufen. Dafür steckt zu viel Arbeit und vor allem auch zu viel Enthusiasmus in diesem Wein. Der Coteaux du Languedoc ist ein echtes Meisterstück: Konzentriert, der hohe Syrah-Anteil prägt den Wein, gibt ihm Kraft und Tiefe. Uralte Grenache verleihen ihm eine feine Frucht. Die Aromatik ist geprägt von reifen dunklen Beeren, unterlegt von Noten von Garrigue, Thymian und Oliven. Das Ganze aber immer geschliffen und mit Gripp. Guilhems Weinberge zählen zu den mit am höchsten gelegenen des Languedoc, das schmeckt man in allen seinen Weinen. Denn trotz ihrer Konzentration haben diese Weine eine kühle Struktur, die aus der Höhe der Weinberge und dem Basalt haltigen Boden resultiert.
Zuletzt angesehen