Muskateller "Numen"

Jahrgang 2017
Beschreibung

Numen bezeichnet das metaphysische Wirken, das der Mensch nicht beeinflussen kann. Dementsprechend entstand dieser Wein beinahe ohne Eingriffe des Winzers im Keller, ist naturbelassen und ausdrucksstark. Die Idee dahinter war einen Wein „entstehen” zu lassen, ihm die nötige Zeit geben und so das volle Potential der alten Reben nutzen. Der Numen-Muskateller wurde 2 Wochen auf den Beeren interzellular angegoren, sanft gepresst, für ein knappes Jahr auf der Vollhefe ohne Eingriffe gelagert und unfiltriert abgefüllt. Durch die minimalistische Ausbauvariante spiegelt er die Eigenschaften von Jahrgang und Sorte perfekt wider.

Der Muskateller "Numen" wurde 2 Wochen auf den Beeren interzellular angegoren, sanft gepresst, für ein knappes Jahr auf der Vollhefe ohne Eingriffe gelagert und unfiltriert abgefüllt. Durch die minimalistische Ausbauvariante spiegelt er die Eigenschaften von Jahrgang und Sorte pefekt wider. In der Nase gelbfruchtig, zitronig und mit deutlicher mineralischer Note. Am Gaumen vielschichtig, pikant, dicht und lang.

Muskateller "Numen"
Abbildung und Jahrgang beispielhaft
29,50 € *
0.75 Liter (39,33 € * / 1 Liter)

Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Art : Weißwein
  • Rebsorte : Muskateller
  • Weintyp : trocken
  • Alkoholgehalt: 13,5%
  • Anbau : Zertifiziert Bio
  • Verschlussart : Naturkork
  • Gesetzliche Angaben: enthält Sulfite

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-5 Werktage

Steckbrief
  • Land / Region: Österreich, Südliches Weinviertel
  • Wissenswertes: Anspruchsvoll elegant
  • Trinkempfehlung: jetzt - 2025
  • Dekantieren: Ja
  • Vin Naturel: Ja
  • Boden: Löss,Urgestein
  • Anbau: Zertifiziert Bio
  • Gärung: Spontan mit Naturhefen
  • Betriebsgröße: 21 Hektar
  • Artikelnummer: 420009
Winzer
ZILLINGER, Johannes
Seit 2012 wird das Weingut von Sohn Johannes geleitet: „Wir arbeiten biologisch, nicht weil es grad modern ist, sondern weil wir es seit 30 Jahren leben. Weil wir das, was wir machen, als Handwerk betrachten, unsere Weingärten als Biotop sehen und unsere Umwelt schützen, anstatt sie zu vergiften. Auf gesunden Böden wachsen nicht nur vitalere Reben, sondern auch spannendere Weine; vor allem, wenn im Keller der Entwicklung der Weine freien Lauf gelassen wird.“ So umschreibt Johannes seine Philosophie, so schmecken auch seine Weine. Wir haben selten so animierend klare und zugleich vielschichtige Weine in Österreich verkostet.
Zuletzt angesehen