Grüner Veltliner „Velue“

Jahrgang 2020
Beschreibung

→  bitte lesen Sie unsere Info zum Thema Naturwein, Vin naturel, Vin vivant, Naturel wine

Aus Weingärten mit bis zu 55 Jahre alten Reben. Nach einer kurzen Maischestandzeit ganz schonend über fünf Stunden abgepresst und anschließend spontan auf der eigenen Hefe vergoren.

Johannes Zillingers Grüner Veltliner „Velue“ ist eine Hommage an die Leichtigkeit, an den unbeschwerten Genuss. Denn bei seinem Grünen Veltliner „Velue“ setzt Johannes ganz auf ungeschminkte Eleganz und Trinkfreude.

Die Nase ist klar, fein und differenziert. Feine Kräuternoten, frische Quitten, Birnen, frisches Heu und ein Hauch schwarzer Tee. Auch am Gaumen ist der Wein nicht laut, die Bezeichnung „naturrein“ beschreibt all das, was hier passiert, trefflich. In der Textur seidig und schlank. Die Frucht ist kühl und animierend frisch mit Noten von Zitrusfrüchten, Orangen und feinen Kräuternoten. Wunderbar erfrischend und leicht, der perfekte Veltliner für den Sommer.

Grüner Veltliner „Velue“
Abbildung und Jahrgang beispielhaft
10,80 € *
0.75 Liter (14,40 € * / 1 Liter)

Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Art : Weißwein
  • Rebsorte : Grüner Veltliner
  • Weintyp : trocken
  • Alkoholgehalt: 11,5%
  • Anbau : BIO zertifiziert AT-BIO-401, Demeter
  • Verschlussart : Drehverschluss
  • Gesetzliche Angaben: enthält Sulfite

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-5 Werktage

Steckbrief
  • Land / Region: Österreich, Südliches Weinviertel
  • Wissenswertes: feinduftig & zart
  • Trinkempfehlung: jetzt - 2024
  • Boden: Löss,Urgestein
  • Anbau: BIO zertifiziert AT-BIO-401,Demeter
  • Gärung: Spontan mit Naturhefen
  • Ausbau: Stahltank
  • Betriebsgröße: 17 Hektar
  • Artikelnummer: 420000
Winzer
ZILLINGER, Johannes
Seit 2012 wird das Weingut von Sohn Johannes geleitet: „Wir arbeiten biologisch, nicht weil es grad modern ist, sondern weil wir es seit 30 Jahren leben. Weil wir das, was wir machen, als Handwerk betrachten, unsere Weingärten als Biotop sehen und unsere Umwelt schützen, anstatt sie zu vergiften. Auf gesunden Böden wachsen nicht nur vitalere Reben, sondern auch spannendere Weine; vor allem, wenn im Keller der Entwicklung der Weine freien Lauf gelassen wird.“ So umschreibt Johannes seine Philosophie, so schmecken auch seine Weine. Wir haben selten so animierend klare und zugleich vielschichtige Weine in Österreich verkostet.