Ribeiro "Escolma"

Jahrgang 2011
Beschreibung

„Escolma“ auf Galizisch bedeutet soviel wie „Selektion“. Für diesen Wein selektiert Luis Rodriguez die Trauben von seinen ältesten Reben, der Ausbau erfolgt in 300, 500 und 600 Liter-Fässern aus französischer Eiche über ein Jahr, zudem reift der Wein weitere zwei Jahre in der Flasche, bevor er die Bodega verlässt. In der Nase geprägt vom Ausbau im Holzfass, rauchig, dazu Nuancen von reifem Pfirsich, Orangenschale und mineralische Zitrusnoten. Am Gaumen ungemein reich und intensiv, hochkonzentriert und langanhaltend, balsamisch und doch animierend frisch. Ein ganz und gar eigenständiger, großer Weißwein.

Ribeiro "Escolma"
Abbildung und Jahrgang beispielhaft
39,80 € *
0.75 Liter (53,07 € * / 1 Liter)

Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Art : Weißwein
  • Rebsorte : Albarino, Torrontés, Treixadura
  • Weintyp : trocken
  • Alkoholgehalt: 13%
  • Anbau : naturnah
  • Verschlussart : Naturkork
  • Gesetzliche Angaben: enthält Sulfite

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-5 Werktage

Steckbrief
  • Land / Region: Spanien, Ribeiro
  • Wissenswertes: Mineralisch und trocken
  • Trinkempfehlung: 2017 - 2030
  • Boden: Granit
  • Anbau: naturnah
  • Gärung: Spontan mit Naturhefen
  • Ausbau: Demi-Muid Fass
  • Betriebsgröße: 6 Hektar
  • Artikelnummer: 390005
Winzer
VINA DE MARTIN, L. R. Vazquez
Wenn wir uns aber klar machen, dass Spanien nicht nur aus Rioja und Ribera des Duero, aus heißen Regionen und großen Bodegas voller Barriques besteht, dann nähern wir uns so langsam der tatsächlichen Vielfalt des Spanischen Weines schon ein wenig mehr. Wir möchten Sie heute einmal nach Galizien, dem nordwestlichsten Zipfel Spaniens, unweit der Grenze zu Portugal entführen. Das Klima ist hier geprägt vom Atlantik, von Kalten Winden und auch Regen, eher kühler, der Boden in der Region Ribeiro (nicht Ribera…) besteht aus feinstem Granit, bedeckt mit einer zum Teil nur wenig Zentimeter starken Sandauflage. Bereits im 16. und 17. Jahrhundert genoss die Region Ribeiro großes Ansehen, Hauptabnehmer der Weine war damals Großbritannien.
Zuletzt angesehen