Die Weine aus dem Piemot

Barolo, der Könige der Langhe

Eine so kulinarisch so reich gesegnete Landschaft wie das Piemont birgt viele Schätze. Zu Unrecht übersieht man hier schnell Weine wie den Dolcetto und den Barbera. Eine Region welche in den letzten Jahren mit diesen beiden Rebsorten auf sich aufmerksam macht ist Asti. Im Nordosten von Alba gelegen, gleicht die Landschaft hier durchaus der des klassischen Barolo, Hügel, unterbrochen von Wäldern, hier jedoch etwas sanfter, der Boden in den besten Lagen ist kalkhaltig, das Klima ein wenig wärmer und ausgeglichener. Beides sorgt dafür, dass die Weine hier etwas fruchtbetonter, saftiger und runder ausfallen, wobei die kalkhaltigen Böden durchaus für Klasse sorgen.

Barolo, der König der Langhe, der König der Italienischen Weine – Diesen Ruf genießt der Barolo nicht nur in Italien, sondern weit über seine Grenzen hinaus. Könige, das weiß man aus der Geschichte, waren nicht immer einfache Charakteren. Genauso verhält es sich auch beim Barolo, auch bei ihm lohnt deshalb der Blick in die Vergangenheit.

Hier galt der Barolo als der Wein für besondere Anlässe und dort als Begleiter für ein Festmahl. Gewonnen aus der besonderen und zugleich anspruchsvollen Rebsorte Nebbiolo, war es den Winzern damals klar, dass nicht jeder Jahrgang die Qualitäten besitzt, aus ihm einen Barolo zu produzieren. La nebbia…Nebbiolo…der Name „Nebbiolo“ stammt ursprünglich vom Wort „Nebel“. Damit sollte der einzigartige, der morbide Ausdruck dieser Rebsorte umrissen werden. Hochreife rote Waldbeeren, Brombeeren und Himbeeren, dazu welke Rosenblätter, Waldboden, Pilze, das ganze ummantelt mit einem noblen und zugleich präsenten Tannin, das ergibt jenen aristokratischen Ausdruck, welcher den Barolo schließlich zum König der Weine in Italien macht. Es ist ein großer und zugleich anspruchsvoller Wein, der seinerzeit wie bereits erwähnt nur dann produziert wurde, wenn es die Natur mit den Winzern gut meinte und der dann serviert wurde, wenn es der Anlass und vor allem auch die gebührenden Speisen verlangten. Ein echter Barolo ist ein Essenbegleiter und kein Kuschelwein für das Sofa.

Eine so kulinarisch so reich gesegnete Landschaft wie das Piemont birgt viele Schätze. Zu Unrecht übersieht man hier schnell Weine wie den Dolcetto und den Barbera. Eine Region welche in den... read more »
Close window
Die Weine aus dem Piemot

Eine so kulinarisch so reich gesegnete Landschaft wie das Piemont birgt viele Schätze. Zu Unrecht übersieht man hier schnell Weine wie den Dolcetto und den Barbera. Eine Region welche in den letzten Jahren mit diesen beiden Rebsorten auf sich aufmerksam macht ist Asti. Im Nordosten von Alba gelegen, gleicht die Landschaft hier durchaus der des klassischen Barolo, Hügel, unterbrochen von Wäldern, hier jedoch etwas sanfter, der Boden in den besten Lagen ist kalkhaltig, das Klima ein wenig wärmer und ausgeglichener. Beides sorgt dafür, dass die Weine hier etwas fruchtbetonter, saftiger und runder ausfallen, wobei die kalkhaltigen Böden durchaus für Klasse sorgen.

Barolo, der König der Langhe, der König der Italienischen Weine – Diesen Ruf genießt der Barolo nicht nur in Italien, sondern weit über seine Grenzen hinaus. Könige, das weiß man aus der Geschichte, waren nicht immer einfache Charakteren. Genauso verhält es sich auch beim Barolo, auch bei ihm lohnt deshalb der Blick in die Vergangenheit.

Hier galt der Barolo als der Wein für besondere Anlässe und dort als Begleiter für ein Festmahl. Gewonnen aus der besonderen und zugleich anspruchsvollen Rebsorte Nebbiolo, war es den Winzern damals klar, dass nicht jeder Jahrgang die Qualitäten besitzt, aus ihm einen Barolo zu produzieren. La nebbia…Nebbiolo…der Name „Nebbiolo“ stammt ursprünglich vom Wort „Nebel“. Damit sollte der einzigartige, der morbide Ausdruck dieser Rebsorte umrissen werden. Hochreife rote Waldbeeren, Brombeeren und Himbeeren, dazu welke Rosenblätter, Waldboden, Pilze, das ganze ummantelt mit einem noblen und zugleich präsenten Tannin, das ergibt jenen aristokratischen Ausdruck, welcher den Barolo schließlich zum König der Weine in Italien macht. Es ist ein großer und zugleich anspruchsvoller Wein, der seinerzeit wie bereits erwähnt nur dann produziert wurde, wenn es die Natur mit den Winzern gut meinte und der dann serviert wurde, wenn es der Anlass und vor allem auch die gebührenden Speisen verlangten. Ein echter Barolo ist ein Essenbegleiter und kein Kuschelwein für das Sofa.

Close filters
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
from to
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
No results were found for the filter!
Chardonnay "Il Gallo"
Fokussiert & trocken
Jahrgang 2019
Content 0.75 Liter (€15.33 * / 1 Liter)
€11.50 *
Spumante Brut Metodo Classico "Perle d' Oro"
Hochfeiner Spumante
Content 0.75 Liter (€26.40 * / 1 Liter)
€19.80 *
Barbera d’Alba
Barbera d’Alba
ALESSANDRIA, Gianfranco
Sinnlich & kraftvoll
Jahrgang 2019
Content 0.75 Liter (€16.67 * / 1 Liter)
€12.50 *
Nebbiolo Langhe
Nebbiolo Langhe
ALESSANDRIA, Gianfranco
Der kleine Bruder des Barolo!
Jahrgang 2018
Content 0.75 Liter (€20.80 * / 1 Liter)
€15.60 *
Nicht verfügbar
Barolo
Barolo
ALESSANDRIA, Gianfranco
Unser Barolo best buy!
Jahrgang 2017
Content 0.75 Liter (€44.00 * / 1 Liter)
€33.00 *
Monferrato "Just Black"
Eine gelungene Liaison
Jahrgang 2018
Content 0.75 Liter (€22.00 * / 1 Liter)
€16.50 *
Nicht verfügbar
Barolo “San Giovanni"
Barolo “San Giovanni"
ALESSANDRIA, Gianfranco
Ausnahmewein!
Jahrgang 2016
Content 0.75 Liter (€60.00 * / 1 Liter)
€45.00 *
Nicht verfügbar
Dolcetto D'Alba
Dolcetto D'Alba
ALESSANDRIA, Gianfranco
Animierend
Jahrgang 2019
Content 0.75 Liter (€12.67 * / 1 Liter)
€9.50 *

Weitere Infos zur Region Piemont

Barolo, der König der Langhe, der König der Italienischen Weine – Diesen Ruf genießt der Barolo nicht nur in Italien, sondern weit über seine Grenzen hinaus. Könige, das weiß man aus der Geschichte, waren nicht immer einfache Charakteren. Genauso verhält es sich auch beim Barolo, auch bei ihm lohnt deshalb der Blick in die Vergangenheit.