Spätburgunder "Assmannshausen La Première"

Jahrgang 2019
Beschreibung

In Ingelheim in Rheinhessen und gegenüber auf der anderen Rheinseite in Assmanshausen im Rheingau stehen die Reben von Carsten Saalwächter. Es hat ihn gereizt, Spätburgunder von zwei komplett unterschiedlichen Böden zu vinifizieren. Während in Ingelheim reinster Kalk vorherrscht, finden wir hir im Assmannshäuser Höllenberg Schiefer. Carsten Saalwächter vinifiziert seine Spätburgunder vom Grundsatz her identisch, dennoch kommen final zwei grundverschiedene Weintypen heraus. Die aus Ingelheim präsentieren sich verspielt und feinduftig, während die aus Assmanshausen dunkel in der Frucht und mehr Kern aufweisen. 

Schon im Glas kann man bei  "La Premiere"  einen tollen Farbkern sehen, tief dunkles Lila und Nuancen von  Cassis. Genau das spiegelt sich am Gaumen wieder, jede Menge schwarze Johannisbeeren, dunkle Beerenfrüchte  gepaart mit einer überaus feinen kräutrigen Würze und schwarzem Tee. Ein kleiner Hauch von Pfeifentabak steht dem Spätburgunder außerordentlich gut und macht den Wein etwas maskulin, wobei die Feinheit perfekt ausgearbeitet ist und im Vordergrund steht. Ein Spätburgunder mit einer großartigen Struktur, einer zarten Bitternote, griffig,  feingliedrig, charakterstark.

Um stets feine, kühlfruchtige Rotweine zu gewinnen liest Carsten Saalwächter punktgenau und vor allem sehr zügig. Physiologische Reife ja, aber auf keinen Fall Überreife, es gilt die Frische des Spätburgunders zu bewahren. Je nach Lage werden die Trauben nur teilweise entrappt.

Spätburgunder "Assmannshausen La Première"
Abbildung und Jahrgang beispielhaft
23,80 € *
0.75 Liter (31,73 € * / 1 Liter)

Preis inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Art : Rotwein
  • Rebsorte : Pinot Noir, Spätburgunder
  • Weintyp : trocken
  • Alkoholgehalt: 13%
  • Anbau : naturnah
  • Verschlussart : Naturkork
  • Gesetzliche Angaben: enthält Sulfite

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2-5 Werktage

Steckbrief
  • Land / Region: Deutschland, Rheinhessen
  • Trinkempfehlung: jetzt bis 2036
  • Dekantieren: Ja
  • Boden: Schiefer
  • Anbau: naturnah
  • Gärung: Spontan mit Naturhefen
  • Ausbau: Gebrauchtes Barrique
  • Betriebsgröße: 10 Hektar
  • Artikelnummer: 540353
Winzer
SAALWÄCHTER, Carsten
Knapp zehn Jahre hat sich Carsten Saalwächter Zeit genommen, bevor er auf das elterliche Weingut nach Ingelheim zurückkehrte. Das mag erklären, warum er vom Stand weg mit seinem ersten Jahrgang, den 2017er, als DER Shootingstar in der deutschen Burgunder-Szene gehandelt wurde. Erfahrung hat er reichlich gesammelt und während dieser Zeit hat er aber auch gelernt, dass zum Weinmachen Intuition gehört.