Die Weine aus dem Jura

Entdecken Sie das neue Jura

Das Jura ist zweifelsfrei aktuelle eine der spannendsten Weinbauregionen und das nicht nur in Frankreich. Die Region, zwischen dem Schweizer Jura im Osten und dem Burgund im Westen gelegen, war bis dato kaum im Fokus der Weinliebhaber. Mit nur 1850 Hektar Weinberge (Bordeaux hat 120.000 Hektar, die Côte d’Or hat 6269 Hektar) ist das Jura eines der kleinsten Weinbaugebiete in Frankreich, die Weinberge, eingefasst in eine Landschaft aus Wäldern und Gebirge in einem schmalen, ziehen sich in einem 80 Kilometer langen Streifen von Norden nach Süden. Wohl wegen der ländlichen Struktur (viele Weinbaubetriebe waren noch vor wenigen Jahrzehnten noch landwirtschaftliche Mischbetriebe mit Vieh und Getreide) und auf Grund des dort häufig favorisierten oxydativen Ausbau der Weine (ähnlich dem Sherry) ruhte die Region bis vor kurzem eher in einem Dornröschenschlaf.

Gerade weil das Jura bis dato nicht im Fokus der weltweiten Weinliebhaber war konnte es vielleicht auch zu dem werden, was es heute ist, nämlich einer der spannendsten Weinbauregion überhaupt. Dank seines Dornröschenschlafs finden wir im Jura ein vielfältiges Puzzle an feinparzellierten Weinbergen, jeweils besten abgestimmt auf das Terroir. Der Boden besteht vorwiegend aus Mergel, also eine Lehm-Kalkmischung, bei Pupillin gebt es zudem einen kleinen Bereich mit reinen Kalkböden. Das Klima und vor allem das Mikroklima der einzelnen Weinberge ist kontinental geprägt. Kalte Winter - nicht zu heiße Sommer, warme Sommertage - kühle Nächte – also bestens geeignet für elegante, finessenreiche Weine. Neben der Rebsorte Savagnin, welche vorwiegend für die oxydativen Weine benutzt wird gewinnt die Rebsorte Chardonnay zunehmend an Bedeutung. Bei den roten Sorten finden wir zahlreiche Spezialitäten wie Poulsard oder Trousseau, zunehmend aber auch Pinot Noir. Das Klima und die Böden im Jura erweisen sich nämlich als bestens geeignet für die Rebsorten Chardonnay und Pinot Noir.

Seit Anfang des neuen Jahrtausends bekommt die Region neue Impulse von jungen Winzern, die ihre Lehr und Wanderjahre häufig in Burgund und im Ausland absolviert haben und von dort den reduktiven Ausbau im Barrique mitgebracht haben. Zu den Pionieren gehören hier Namen wie Tissot oder Ganevat. Sie haben im Jura eine Entwicklung in Gang gesetzt, die jetzt richtig an Fahrt aufnimmt. Mit ihren nach burgundischem Vorbild ausgebauten Weiß- und Rotweinen zeigen sie uns eindrücklich wie viel qualitatives Potenzial und vor allem auch Eigenständigkeit das Jura zu bieten hat. Nichtumsonst haben deshalb die besten Restaurants weltweit, vom Restaurant Noma in Kopenhagen bis hin zum New Yorker Sommelier Daniel Johnnes, den Weinen aus dem Jura inzwischen einen wichtigen Platz auf ihren Weinkarten gegeben.

Das Jura ist zweifelsfrei aktuelle eine der spannendsten Weinbauregionen und das nicht nur in Frankreich. Die Region, zwischen dem Schweizer Jura im Osten und dem Burgund im Westen gelegen, war... mehr erfahren »
Fenster schließen
Die Weine aus dem Jura

Das Jura ist zweifelsfrei aktuelle eine der spannendsten Weinbauregionen und das nicht nur in Frankreich. Die Region, zwischen dem Schweizer Jura im Osten und dem Burgund im Westen gelegen, war bis dato kaum im Fokus der Weinliebhaber. Mit nur 1850 Hektar Weinberge (Bordeaux hat 120.000 Hektar, die Côte d’Or hat 6269 Hektar) ist das Jura eines der kleinsten Weinbaugebiete in Frankreich, die Weinberge, eingefasst in eine Landschaft aus Wäldern und Gebirge in einem schmalen, ziehen sich in einem 80 Kilometer langen Streifen von Norden nach Süden. Wohl wegen der ländlichen Struktur (viele Weinbaubetriebe waren noch vor wenigen Jahrzehnten noch landwirtschaftliche Mischbetriebe mit Vieh und Getreide) und auf Grund des dort häufig favorisierten oxydativen Ausbau der Weine (ähnlich dem Sherry) ruhte die Region bis vor kurzem eher in einem Dornröschenschlaf.

Gerade weil das Jura bis dato nicht im Fokus der weltweiten Weinliebhaber war konnte es vielleicht auch zu dem werden, was es heute ist, nämlich einer der spannendsten Weinbauregion überhaupt. Dank seines Dornröschenschlafs finden wir im Jura ein vielfältiges Puzzle an feinparzellierten Weinbergen, jeweils besten abgestimmt auf das Terroir. Der Boden besteht vorwiegend aus Mergel, also eine Lehm-Kalkmischung, bei Pupillin gebt es zudem einen kleinen Bereich mit reinen Kalkböden. Das Klima und vor allem das Mikroklima der einzelnen Weinberge ist kontinental geprägt. Kalte Winter - nicht zu heiße Sommer, warme Sommertage - kühle Nächte – also bestens geeignet für elegante, finessenreiche Weine. Neben der Rebsorte Savagnin, welche vorwiegend für die oxydativen Weine benutzt wird gewinnt die Rebsorte Chardonnay zunehmend an Bedeutung. Bei den roten Sorten finden wir zahlreiche Spezialitäten wie Poulsard oder Trousseau, zunehmend aber auch Pinot Noir. Das Klima und die Böden im Jura erweisen sich nämlich als bestens geeignet für die Rebsorten Chardonnay und Pinot Noir.

Seit Anfang des neuen Jahrtausends bekommt die Region neue Impulse von jungen Winzern, die ihre Lehr und Wanderjahre häufig in Burgund und im Ausland absolviert haben und von dort den reduktiven Ausbau im Barrique mitgebracht haben. Zu den Pionieren gehören hier Namen wie Tissot oder Ganevat. Sie haben im Jura eine Entwicklung in Gang gesetzt, die jetzt richtig an Fahrt aufnimmt. Mit ihren nach burgundischem Vorbild ausgebauten Weiß- und Rotweinen zeigen sie uns eindrücklich wie viel qualitatives Potenzial und vor allem auch Eigenständigkeit das Jura zu bieten hat. Nichtumsonst haben deshalb die besten Restaurants weltweit, vom Restaurant Noma in Kopenhagen bis hin zum New Yorker Sommelier Daniel Johnnes, den Weinen aus dem Jura inzwischen einen wichtigen Platz auf ihren Weinkarten gegeben.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Nicht verfügbar
Vin Naturel
"Kopine" Vin de France
Vin Naturel
Inhalt 0.75 Liter (39,73 € * / 1 Liter)
29,80 € *
Nicht verfügbar
Vin Naturel
Le Sa vient d’où? vin de France blanc
Vin Naturel
35,00 € *
Vin Naturel
Pinot Noir & Plousard "Les Corvees"
Jahrgang 2018
Inhalt 0.75 Liter (50,00 € * / 1 Liter)
37,50 € *
Vin Naturel
Arbois Savagnin "Schiste"
Vin Naturel
Jahrgang 2016
Inhalt 0.75 Liter (50,00 € * / 1 Liter)
37,50 € *
Nicht verfügbar
Vin Naturel
Côtes du Jura Savagnin "La Barraque"
Vin Naturel
Jahrgang 2016
Inhalt 0.75 Liter (56,00 € * / 1 Liter)
42,00 € *
Arbois Savagnin „Vin de Voile“
Ausnahmewein
Jahrgang 2012
Inhalt 0.75 Liter (78,67 € * / 1 Liter)
59,00 € *
Château Chalon (62 cl Flasche)
Jahrgang 2010
Inhalt 0.62 Liter (158,06 € * / 1 Liter)
98,00 € *
Vin Jaune 0,62 l Flasche
Jahrgang 2007
Inhalt 0.62 Liter (158,06 € * / 1 Liter)
98,00 € *
Nicht verfügbar
Chardonnay "La Cuvée du Pépé" (oxydativ)
Vin Naturel
Jahrgang 2005
Inhalt 0.75 Liter (130,67 € * / 1 Liter)
98,00 € *
Vin Naturel
Côtes du Jura "Marguerite" MAGNUM
Vin Naturel
Jahrgang 2015
Inhalt 1.5 Liter (153,33 € * / 2 Liter)
115,00 € *
Vin Naturel
Assemblage rouge Magnum
Vin Naturel
Jahrgang 2017
Inhalt 1.5 Liter (84,67 € * / 1 Liter)
127,00 € *
Zuletzt angesehen