BECK, Judith

Österreich, Burgenland

Mit Judith an der Spitze hat sich das Weingut in den letzten Jahren dynamisch entwickelt und einen festen Platz unter den besten Weingütern Österreichs gesichert. Eine natürliche Neugierde und die Bereitschaft stets weiter zu lernen, das sind die Charaktereigenschaften, die Judith Beck besonders auszeichnen. Ihre Weine besitzen  eine klare und starke Handschrift, sie sind prononciert trocken, schlank und mineralisch.

Unter dem Einfluss des kontinentalheißen pannonischen Klimas wachsen im Burgenland nicht nur die kraftvollsten Rotweine Österreichs, das Burgenland entwickelt sich zudem zu einer der spannendsten Weinregionen des Landes. Bis 1921 gehörte die Region zu Ungarn, während des kalten Krieges war sie damit  abgeschottet, heute erwacht das Burgenland regelrecht zu neuem Leben. Traditionelle Strukturen treffen auf junge, weltoffene Winzer, sie kollidieren hier nicht miteinander, sondern verstehen es, sich gegenseitig zu befruchten. Ein wunderbares Beispiel hierfür ist Judith Beck. Seit 2005 ist Judith für das Familien-Weingut in Gols verantwortlich. Nach ihrer önologischen Ausbildung auf Kloster Neuburg sammelte sie weitere praktische Erfahrung auf Château Cos d’Estournel in Bordeaux, bei Braida (Bricco del Uccelone) im Piemont und bei Viña Errazuriz in Chile. Ihr Vater überlies ihr damals gerne die Leitung des Familienweingutes und unterstützt sie bis heute noch mit Rat und Tat.

Mit Judith an der Spitze hat sich das Weingut in den letzten Jahren dynamisch entwickelt und einen festen Platz unter den besten Weingütern Österreichs gesichert. Eine natürliche Neugierde und die Bereitschaft stets weiter zu lernen, das sind die Charaktereigenschaften, die Judith Beck besonders auszeichnen. Seit 2007 werden die Weinberge biologisch dynamisch bewirtschaftet, nicht etwa weil es Mode ist, sondern aus fester Überzeugung heraus, dass man so authentischer und vor allem charaktervolle Weine gewinnt. Ihr Partner Uli, ein studierter Chemiker, steht ihr inzwischen dabei zur Seite. Spontanes Vergären ist hier ebenso selbstverständlich wie auch das Verständnis dafür, dass es dazu einer penibel sauberen Kellerarbeit bedarf, schließlich will man klare und feine Weine gewinnen. Mit den führenden Sommeliers des Landes ist Judith Beck regelmäßig unterwegs, wie jüngst im Jura, bei Ganevat und Overnoy, um Neues zu erfahren, Erfahrungen auszutauschen und den Horizont zu erweitern. All das kann man heute in ihren Weinen schmecken, denn diese sind, jeder für sich, absolut stimmig.

Das pannonische Klima ist heiß, Judith Becks Weine jedoch sind fein und seidig in ihrer Textur, sie sind nicht laut, sondern derweil sogar eher leise. Judiths Weine wollen und brauchen keine Punkte mehr erhaschen, ihre Fangemeinde ist inzwischen groß genug. Statt schierer Kraft stehen hier vielmehr die Balance, das Feine und vor allem das Trinkvergnügen im Vordergrund. Dass Judith Beck inzwischen einen weiten Horizont besitzt, das verdeutlicht ihr Sortiment, welches neben den klassischen burgenländischen Weine, als oder sensibel im Barrique ausgebauten Cuvées der Linie Pannobile, wie naturbelassene Weine der Linie „Bambule“ umfasst. Jeder von ihnen ist exzellent! In der klassischen Linie finden wir unter anderem einen herrlich saftigen und extraktreichen Weißburgunder, einen süffig fruchtigen „Beck Ink“ und einen dunkelbeerigen Zweigelt. Mit ihren Cuvées aus der Linie Heideboden und Pannobile beweist Judith, dass sie perfekt und sensibel mit dem Barrique umgehen kann. „Bambule“ nennt sie ihre neuste Kollektion. Hier, so sagt sie, darf jeder Wein sein ureigenes Naturell entfalten, es ist ihre Version des Vin Naturel. Es sind Weine die uns durchaus fordern, sogar irritieren dürfen, die, wie sie sagt, „einen wilden Tanz auf dem Gaumen vollführen“.

Nicht nur qualitativ, vor allem auch wegen ihrer Vielfalt und ihrer Vielschichtigkeit nehmen die Weine von Judith Beck eine echte Sonderstellung innerhalb Österreichs ein.

Die Weine dieses Winzers
Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Heideboden
Heideboden
BECK, Judith
Anspruchsvoll trocken
Jahrgang 2016
Inhalt 0.75 Liter (19,87 € * / 1 Liter)
14,90 € *
Sankt Laurent "Schafleiten"
Anspruchsvoll trocken
Jahrgang 2016
Inhalt 0.75 Liter (26,40 € * / 1 Liter)
19,80 € *
Blaufränkisch „Bambule“
Anspruchsvoll trocken
Jahrgang 2015
Inhalt 0.75 Liter (31,33 € * / 1 Liter)
23,50 € *
Pannobile rot
Pannobile rot
BECK, Judith
Anspruchsvoll trocken
Jahrgang 2014
Inhalt 0.75 Liter (33,20 € * / 1 Liter)
24,90 € *
Chardonnay „Bambule“
Anspruchsvoll trocken
Jahrgang 2015
Inhalt 0.75 Liter (38,00 € * / 1 Liter)
28,50 € *
Blaufränkisch „Altenberg“
Anspruchsvoll trocken
Jahrgang 2013
Inhalt 0.75 Liter (46,67 € * / 1 Liter)
35,00 € *
Zuletzt angesehen