BORIE LA VITARÈLE

Frankreich, Languedoc-Roussillon

Wir kennen Kathy Izarn inzwischen seit fast 20 Jahren, sie ist eine der Pioniere der ersten Stunde. In den 90er Jahren, als im Languedoc die qualitative Revolution begann, gründeten sie zusammen mit ihrem Mann Jean-François das  kleine Weingut als sogenannte Ferme & Auberge. Um den Leuten ihren Wein schmackhaft zu machen, hatten sie in ihrem Weingut eine kleine Auberge, ein kleines Restaurant eingerichtet. Hier stand allabendlich Kathy am Herd, während Jean-François den Gästen den eigenen Wein servierte und natürlich fachkundig erklärte. Inzwischen sind es knapp 16 Hektar, die seit 1998 biologisch bewirtschaften werden. Die kleine Auberge wurde inzwischen geschlossen, die Weinberge und der Keller erfordern einfach die ganze Aufmerksamkeit.

Wir kennen Kathy Izarn inzwischen seit fast 20 Jahren, sie ist eine der Pioniere der ersten Stunde. In den 90er Jahren, als im Languedoc die qualitative Revolution begann, gründeten sie zusammen mit ihrem Mann Jean-François das  kleine Weingut als sogenannte Ferme & Auberge. Um den Leuten ihren Wein schmackhaft zu machen, hatten sie in ihrem Weingut eine kleine Auberge, ein kleines Restaurant eingerichtet. Hier stand allabendlich Kathy am Herd, während Jean-François den Gästen den eigenen Wein servierte und natürlich fachkundig erklärte. Inzwischen sind es knapp 16 Hektar, die seit 1998 biologisch bewirtschaften werden. Die kleine Auberge wurde inzwischen geschlossen, die Weinberge und der Keller erfordern einfach die ganze Aufmerksamkeit. Nach dem tragischen Tod ihres Mannes vor einigen Jahren führt Cathy heute zusammen mit ihrer Tochter das Weingut bravourös weiter, wofür wir ihr großen Respekt zollen.

 

Als wir im Frühjahr ihre Weine verkosten konnten, waren wir regelrecht begeistert, so herrlich ausdruckstark und gleichzeitig ausgewogen und facettenreich haben wir diese selten erlebt. Die Frucht ist dicht gewoben und doch kühl zugleich, dabei wunderbar komplex und aromatisch, die Tannine edel und reif. Zu selten haben wir im Languedoc in den letzten Jahren Weine probiert, die so herzerfrischend natürlich schmecken wie diese.

 

Um solche Weine zu erzeugen, braucht man perfekt ausgereifte und zugleich kerngesunde Trauben und die, davon ist Kathy Izran fest überzeugt, erhält man langfristig nur in biologisch gepflegten Weinbergen. Die sensible Arbeit von Kathy Izarn erkennt man aber auch bei der Weinbereitung. So geschieht das Entrappen der Trauben zum Teil sogar noch von Hand. In offenen Bottichen vergären die Trauben ausschließlich auf den eigenen, wilden Hefen. Geschwefelt wird nur minimal und kurz vor der Abfüllung, um die Arbeit und die Aromenbildung der eigenen Hefen nicht zu beeinträchtigen. Jeden ihrer Weinberge baut sie inzwischen separat aus, was eine wunderbare Kollektion an Terroir-Weinen ergibt.

 

 

Die Weine dieses Winzers
Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Saint Chinian „Les Terres Blanches“
Jahrgang 2017
Inhalt 0.75 Liter (15,73 € * / 1 Liter)
11,80 € *
Saint Chinian „Les Schistes“
Jahrgang 2015
Inhalt 0.75 Liter (23,33 € * / 1 Liter)
17,50 € *
Saint Chinian „Les Crès“
Jahrgang 2016
Inhalt 0.75 Liter (29,33 € * / 1 Liter)
22,00 € *
Zuletzt angesehen